serrigerland.de 

Das werbefreie Webportal für die Region Saar und Mosel
Dreiländereck-Deutschland-Frankreich-Luxemburg






Event/Kultur/26.02.2018
Aktualisiert
Herbert Bruxmeier

Winnetou reitet wieder in Deutschland
Rund um die Karl May-Festspielbühnen


Mattias M. in der Rolle des Winnetou in Dasing
Matthais M. in seiner Rolle als Winnetou bei den Süddeutschen Karl May- Festspielen in Dasing  -  Archivfoto: Herbert Bruxmeier




8 x Wilder Westen in Deutschland

Winnetou reitet wieder 2018!

Sie sind nicht mehr wegzudenken aus der Szene der Freilichttheater: Die Karl May- Festspiele im Land von Winnetou und Old Shatterhand. Geografisch verteilt in einige Bundesländer, ziehen sie Jahr für Jahr tausende Karl May-Fans in ihren Bann. So hat die Waldbühne im sächsischen Bischhofswerda (kleinste Bühne, jüngste Darsteller), schon die Saison 2017 mit der Aufführung „Der Schatz im Silbersee“, beendet. 11 800 Zuschauer sahen sich die Vorstellungen auf der Naturbühne an. 2018 wird das Stück „Tödlicher Staub“, Erzählung aus „Winnetou III“, von Karl May auf der Waldbühne aufgeführt. Spielzeit ist vom 17. Juni 2018 bis zum 01. Juli 2018.

In Dasing (Bundesland Bayern) hat die Premiere 2017 vor ausverkauftem Haus stattgefunden. Auf der Freilichtbühne (Tribünenüberdachung) der Western City Dasing wurde bis zum 17. September 2017 das Stück „ Winnetou und die Felsenburg“ aufgeführt. Matthias M. verkörperte wieder den edlen Häuptling Winnetou, Helmut Urban übernahm die Rolle des Blutsbruders, Old Shatterhand.
Die Karl May Festspiele Dasing werden auch nach dem verheerenden Brand der Westernstadt weitergeführt. Das Stück „Im Tal des Todes“ wird vom 27. Juli 2018 bis zum 09. September 2018 auf der Freilichtbühne gespielt.
Helmut Urban übernimmt auch 2018 die Rolle des Old Shatterhand. Er steht damit zum sechsten Mal auf der Freilichtbühne in Dasing. Als Winnetou-Darsteller konnte die Bühne wieder Matthias M. gewinnen.


Winnetou-Darsteller Jean-Marc Birkholz
Winnetou-Darsteller Jean-Marc Birkholz, Karl May-Festspiele Elspe-Elspe Festival
Archivfoto: Herbert Bruxmeier




Die großen Bühnen

Eine der schönsten Bühnen für Karl-May-Abenteuer Inszenierungen steht im sauerländischen Elspe (Nordrhein-Westfalen). 214 000 Besucher fanden 2017 den Weg in den Wilden Westen des Sauerlands. Die Zuschauerränge der Naturbühne sind überdacht, es stehen ca. 4000 Sitzplätze zur Verfügung. Vor der Karl May Inszenierung können die Zuschauer im Beiprogramm drei Shows besuchen. 2018 die Stuntshow „ Willkommen in Fort Doyard – Die letzte Chance“, die Pferdeshow „Working with horses“ und eine Greifvogelshow sowie die Hundeshow „Dancing Dogs“. Kai Noll steht in Elspe als Old Shatterhand auf der Bühne, Jean-Marc Birkholz übernimmt zum siebten Mal die Rolle des Apachenhäuptlings Winnetou. Gespielt wird Winnetou II – Der Kampf um Öl. Vorstellungen gibt es vom 23. Juni 2018 bis zum 09. September 2018.

In Bad Segeberg (Schleswig-Holstein) ist Jan Josniok „Winnetou“, in der Inszenierung 2018. Zum sechsten Mal übernimmt er diese Rolle am Kalkberg. Gespielt wird das Stück „Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg“. Die letzte Aufführung findet am 2. September statt. Gerade am Kalkberg sieht man häufig als Akteure Schauspielprominenz aus Film- und Fernsehen. Pierre Brice (* 6. Februar 1929 in Brest; † 6. Juni 2015 bei Paris) hatte seinen ersten Auftritt im Jahr 1988 in Bad Segeberg.




Die Bühne mit der längsten Tradition

Schon 1938 gab es auf der  Felsenbühne in Rathen (Sächsische Schweiz), den Wilden Westen. 2018 wird vom 29.05.2018 bis zum 01.09.2018 gespielt. Zu sehen ist Winnetou I von Olaf Hörbe nach Karl May. Die Schauspieler Michael Berndt Canana (Winnetou) und Jürgen Haase (Old Shatterhand) sind einer der Hauptakteure auf der Felsenbühne.



Eric Nisius als Winnetou
Eric Nisius als Winnetou - Karl May-Festspiele Mörschied - Archivfoto: Herbert Bruxmeier




Zwei Karl-May Freilichtbühnen in Rheinland-Pfalz

53 Minuten Autofahrt liegen zwischen den rheinland-pfälzischen Karl May-Bühnen in Pluwig und Mörschied. Pluwig liegt an den Ausläufern des Osburger Hochwalds und ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Trier-Saarburg. Die Ursprünge des Karl-May-Freunde Pluwig e.V, gehen auf die Gründungen einer Interessengemeinschaft Karl-May-Festspiele Trier-Irsch und des Karl May-Freunde Hochweiler e.V. im Jahr 2000 zurück. Die erste Inszenierung war das Stück“ Der Schatz im Silbersee“ und wurde auf der Freilichtbühne Hockweiler 2001 aufgeführt (3169 Zuschauer). Neu gestartet wurde 2003 auf der Freilichtbühne Pluwig mit dem Stück“ Winnetou 1 (7380 Zuschauer). Die Vorführungen finden in einem Zwei-Jahres Rhythmus statt. Im Jahr 2017 ritt Old Surehand alias Leo Bender, gespielt von Marvin Scherf, durch den ehemaligen Steinbruch. Winnetou Darsteller ist seit Beginn der Festspiele Reinhold Schomer, Rainer Otten war auch 2017 wieder in die Rolle des Old Shatterhand geschlüpft. Das Programm für 2019 steht bereits fest. Als letzter Teil der Winnetou-Trilogie steht dann Winnetou III auf dem Spielplan im Pluwiger Steinbruch.

Mörschied liegt am Naturpark Saar-Hunsrück und ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Birkenfeld. Die Karl May-Fans erleben auf der Mörschieder Karl May- Bühne in der Saison 2017 eine sechswöchige Spielzeit. Die Besucher erwartetete mit „Im Tal des Todes“ ein spannendes Abenteuer mit Winnetou (Eric Nisius) und Old Shatterhand (Hans-Joachim Klein). Erstmals in einer Hauptrolle mit dabei war Tatjana Lichtenberger als Paloma Nakana. Zum 29. Mal finden nun die Festspiele 2018 im Hunsrücker Wilden Westen statt. Angefangen hat alles unter der Federführung des Reiterhofs Mörschied. Initiator ist Arnd Limpinsel, der wie kein anderer die Festspiele in Mörschied geprägt hat, sich aber 2016 aus der ersten Reihe zurückgezogen hat. Gespielt wird in einem Ein-Jahres Rhythmus. 2018 gibt es die Inszenierung von „Winnetou II“, die ab dem 16.06. zu sehen ist. Die letzte Aufführung des Jahres findet am 22.07.2018 auf der Naturbühne statt.



Tatjana Lichtenberger - Karl-May-Festspiele Mörschied 2017
Tatjana Lichtenberger reitet mit eigenem Pferd in der Rolle der Paloma Nakana  durch Mörschieds Wilden Westen - Karl May-Festspiele Mörschied 2017    Foto: Herbert Bruxmeier




Die jüngste Bühne

Seit 2014 gibt es in der schwäbischen Gemeinde Burgrieden (Landkreis Biberach, Baden-Württemberg) eine neue Festspielbühne. 800 Zuschauerplätze stehen zur Verfügung. In den Hauptrollen sieht man in diesem Jahr Max Feuerbach als Winnetou und Martin Strele als Old Shatterhand. Aktuell wird das Stück „Unter Geiern – der Sohn des Bärenjägers“ aufgeführt. Gespielt wird vom 07.07. bis zum 09.09.2018 auf der Festspielbühne.




Reinhold Schommer als Winnetou
Karl May Bühne Pluwig: Reinhold Schommer spielt die Rolle des edlen Häuptling Winnetou Archivfoto: Herbert Bruxmeier












Infoportal Saar&Mosel 2018