Startseite]

 

[Serrig ]  [News] [Partner] [Cambild] [Wandern] [Impressum]


Serrig

Saarburger Land

Dreiländereck

News

Partner

Cambild

Wandern

Radfahren

Bildergalerien

Impressum


serrigerland.de  Das werbefreie Webportal für die Region Saar und Mosel







Region/01.04.2017
Staustufe Serrig ein Besuchermagnet – aber keine Einkehrmöglichkeit zum Verweilen- Rollender Kiosk geplant
Update 01.04.2017 Aprilscherz
Sie haben es sicherlich längst bemerkt. Das war unser Beitrag 2017, um Sie  „in den April zu schicken“.


Parkplatzfläche an der Staustufe Serrig

 
Serrig Es ist schon imposant  zu sehen, die überlangen Schublastkähne und die großen Binnenkreuzfahrtschiffe wie sie die Serriger Staustufe passieren. Die Staustufe Serrig ist Deutschlands größte Flussstaustufe an einem natürlichen Flusslauf. Und jetzt pünktlich zum Frühlingsbeginn kommen sie wieder, die vielen Besucherinnen- und Besucher mit Rad, Auto oder auch in Wanderstiefeln, um einen tiefen Blick in die zwei Schleusenkammern zu riskieren. Die größere  Schleusenkammer ist  190 m lang und 12,07 m breit und erreicht eine Hubhöhe von 14,5 m. Zur Staustufe gehört ein Wasserkraftwerk mit zwei Rohrturbinen.
Aber kein Schatten weit und breit. Kein kühles Helles, kein Kaffee für die Großen, kein Eis oder Limonade für die Kleinen. Das soll sich aber nun bis Ende Mai ändern. Seit über drei Jahren bemüht sich ein örtlicher Verein um eine  Genehmigung, im vorderen Bereich des Parkplatzes einen „Kiosk“ betreiben zu dürfen. Nun scheint sich in dieser Sache eine Lösung anzubahnen. Eine Betreibererlaubnis  lässt sich aber wohl  nur für die Monate Mai bis September realisieren. Ein fester Standort, eine Holzkonstruktion war geplant, ist aber nicht genehmigungsfähig. Auch eine Ausstattung mit Sitzgelegenheit (Außenbereich) lässt sich nicht umsetzen. Beschränkt ist das Bewirtschaften auf die Samstage. Und der Kiosk muss in grüner Tarnfarbe gestrichen werden. Letztendlich ist ein rollender „Kiosk“ übrig geblieben. Aber hier gilt auch das alte Sprichwort: Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.
Die Samstagsbesucher an der Serriger Staustufe wird es freuen. hb




















Infoportal Saar&Mosel 2017