[Startseite]

 

[Serrig ]  [News] [Partner] [Cambild] [Wandern] [Impressum]


Serrig

Startseite

Saarburger Land

Dreiländereck

News

Partner

Cambild

Wandern

Radfahren

Bildergalerien

Impressum


serrigerland.de 
D
as werbefreie Webportal für die Region Saar- und Obermosel - Hochwald







[Regional]     [Überregional]    [Jakobusweg]    [Naturparks]    [Wanderveranstaltungen]

[Bildergalerien Wandern]  

Jakobusweg


Im Mittelalter war der Höhepunkt der Jakobus-Verehrung.Die Jakobuswege sind das Ergebnis der Pilgerbewegung  zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela.Im Laufe der Zeit haben sich spezielle Strecken etabliert.In unserer Gegend ist dies die Strecke von Trier nach Perl.
Von Perl verläuft der Weg über Metz, Toul, Langres nach Zentralfrankreich. Bei Vezelay bzw. Le Puy-en-Velay geht es in die Hauptrouten  des französischen Jakobsweges über.Weiter geht es über die Pyrenäen durch Nordspanien bis ins galizische Santiago Compostela.

Die Strecke von Perl nach Trier berücksichtigt sowohl historische Gegebenheiten als auch die Begehbarkeit der Wege.Sie liegt an die
Wanderfähigkeit angepasst, überwiegend auf der ehenmaligen Römerstraße von Trier nach Metz.

Römerstraße im Saarburger Land
Markierung:
Der Weg ist mit Kalksteinquadern markiert (mit stilisierter Jakobsmuschel) Hinweisschilder markieren den Weg in den Orten.
An wichtigen Stellen sind Übersichtstafeln zur Orientierung angebracht.

Textquelle - Touristik Information Saarburg

 
 
St. Jakobusbruderschaft Trier

In vielen Städten gab es Bruderschaften, die sich um die Pilger sorgten.Auch Trier hatte vom 13.Jahrhundert an eine Bruderschaft, die im Zeichen der sogenannten Säkularisation zu Beginn des 19.Jahrhunderts untergegangen ist. 2003 wurden nach 200 Jahren die St.Jakobusbruderschaft in Trier neu gegründet.

Info über DieserLink führt zu einem externen Angebot für dessen Inhalt wir nicht haftbar sind! St. Jakobusbruderschaft Trier e.V.


Übersichtstafel Jakobsweg







 






















Jakobusweg von Perl nach Trier

Wegstecke - Länge 45 km
Abtei St.Mattihas  in Trier
St.Matthias in Trier
pfeil Moselaufwärts bis Konz
Überquerung der Saar Richtung    Saargau
Tawern (vorbei an einem römischen Tempelbezirkes/Rekontruktion).
Weiter auf oder paralell zu der einstigen Römerstraße von Trier nach Metz bis bei Kümmern.
In Fisch biegt der Weg in das Tal bei Mannebach ein.Sie kommen dann zur   alten Pfarrkirche Littdorf-Rehlingen die St.Jakobus d.Älteren geweiht ist.
St.Jakobus
St.Jakobus

Sie kommen über den Weiler Maklich durch Körrig mit der Filialkirche St.Lukas und St.Arnold

St.Lukas und St.Arnold
St.Lukas und St.Arnold

und sind unweit der Pfarrkiche St.Martin in Merzkirchen wieder auf einem Teilstück der alten Römerstraße.

St.Martin
St.Martin

Von hier aus haben Sie einen Weitblick
zur Obermosel, Saartal, Lothringen und Luxemburg.
Der Weg führt jetzt weiter auf der Kammlinie des Saargau ( 400 m ü.M.)
Am Friedensdenkmal quert der Jakobusweg
die B 406

Friedensdenkmal
Friedensdenkmal

Der Weg führt nach Borg (Rekonstruktion einer römischen Villa)

Villa Borg - Rekonstrution
Villa Borg

und am Pillinger Hof vorbei durch Weinberge zur Obermosel.

Pfarrkirche Perl

An der Pfarrkirche St.Gervasius & Protasius im saarländischen Weinort Perl endet der Jakobusweg.



Beitrag 08.04.2012