[Startseite]

 

[Serrig ] [Unterkunft] [News] [Partner] [Cambild] [Wandern] [Impressum]


Serrig

Unterkunft

Saarburger Land

Dreiländereck

News

Partner

Cambild

Wandern

Radfahren

Bildergalerien

Award

Linkhitlist

Impressum


   Informationen rund um Serrig und mehr...  
saar-obermosel

Gyrocopter - Tragschrauber Bildquelle: croos-frintier GmbH
Bildquelle:croos-frontier GmbH
München. Luftreise  über den  Jakobsweg
In einem Gyrocopter, einem Hubschrauber ähnlichen Flugzeug, flog das
Pilotenehepaar Melanie und Andreas Stütz  den Jakobsweg von Aachen-Merzbrück nach Santiago de Compostela.
Tragschrauber unterscheiden sich von Helikoptern dadurch, dass der Rotor nur durch den Fahrtwind angetrieben für den erforderlichen Auftrieb sorgt.  Mit seinen Fähigkeiten verbindet der Gyrocopter die Vorteile eines Flächenflugzeuges mit den Vorteilen eines Hubschraubers. Der Tragschrauber kann fast in der Luft „ste
henbleiben“, benötigt für die Landung wenige Meter Landestrecke und eine zu anderen Flugzeugen nur sehr kurze Startstrecke. Als Erfinder des Tragschraubers gilt der Spanier Juan De Cierva mit dem ersten erfolgreichen Flug  1923 in Spanien. Das Unternehmerehepaar erfüllt sich mit diesem Flug auch einen lang ersehnten Kindertraum. Inspiriert  wurden sie durch die in den 70er Jahren gezeigte WDR - Kinderkult - Serie „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt. So führt  auch der Gyrocopter während des Jakobsfluges das legendäre Fliewatüüt-Kennzeichen FWT (FlieWaTüüt, oder auch FriendlyWay Terminal).

Info:
www.jakobsflug.de